Login

3. ÖBV D - Wien Ranglistenturnier 2016/17

Verfasst von Andreas Franek am 12 März, 2017 - 15:22

Beim 3. ÖBV D-Wien Ranglistenturnier am 12.3.2017 in der SPH Alt Erlaa waren letztendlich 17 Herren anwesend. Es sah sehr nach einer internen Meisterschaft des VRC Badminton mit 9 Teilnehmern aus. Doch es kam dann nur Einer auf das Siegespodest. In einem einseitigen Match zwischen Maximilien Kuerten von Union Rot-Weiß, der sich extrem fit zeigte und Gernot Windisch von VRC Badminton, konnte sich Kuerten mit 21:8 und 21:8 im Finale durchsetzen. Auf Rang 3 landete Werner Pötzelberger von WBH Wien, der ein tolles Turnier spielte und auch schon im Semifinale Gernot Windisch 3 Sätze abverlangte. Der beste Simmeringer Josef Hundsbichler kam dann erst auf Platz 6 hinter 2 weiteren Spielern von VRC Badminton. Alles in allem gesehen, gab es sehr gute und spannende Begegnungen, wobei in der Qualifikation Thomas Wolf von Union Rot-Weiß Auslosungspech mit einem starken Gegner hatte und nach der Erstrundenniederlage nur nach die Spiele um Platz 13 bis 17 bestreiten konnte. Dort allerdings zeigte er seine Klasse und gewann souverän die 5er Gruppe und wurde 13.!

Ergebnisse unter:

https://obv.tournamentsoftware.com/sport/event.aspx?id=53F3BF01-4D38-4FEA-BFF9-235C61AFB68F&event=1

2. WBV- Turnier 2016/17

Verfasst von Andreas Franek am 20 Februar, 2017 - 10:09

Beim 2. WBV-Turnier - im Zeichen der Doppelbewerbe - am 19.02.2017 in Alt-Erlaa traten 8 Mixed- und 7 Herrendoppel plus ein Damendoppel, das ebenfalls im HD-Bewerb mitspielte, gegeneinander an.

Erfreulicherweise waren viele Mixed Spiele sehr ausgeglichen und dementsprechend hart umkämpft. Gespielt wurde in zwei 4er Gruppen wobei sich hier jeweils die beiden Top-gesetzten Paarungen Höhn/Wagner und Gratzer/Sonnbichler die Tabellenspitze sicherten. Den Sieg holten sich schließlich Gratzer/Sonnbichler (URW/WAT Simmering) vor Wittek/Kikul (Sportivo) und Kammel/Fischer (BC Donaustadt).

Im Herrendoppel siegten ebenfalls die Top-gesetzten Paarungen Höhn/Springer und Kammel/Schöll in ihren jeweiligen Gruppen. Den Sieg holten sich Höhn/Springer (VRC Badminton/WAT Simmering) vor Kammel/Schöll (BC Donaustadt/VRC Badminton) und Gebeshuber/Kollmann (BC Donaustadt).

Verbesserungsbedarf besteht noch in der Wahl des passenden Rasters. Mit 10 Spielen in 7 Stunden waren einige Spieler verständlicherweise bereits an ihre konditionellen Grenzen gestoßen. Die andere mögliche Variante für 8 Paarungen wäre ein KO-Raster mit jeweils 3 Spielen gewesen. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und es bleibt auch die Entwicklung der Teilnehmerzahlen abzuwarten, um hier eine geeignete Lösung zu finden.

Herzliche Gratulation an alle SpielerInnen!

Ergebnisse im Detail unter:

http://obv.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=AA71649D-4218-4FCC-BE5F-E67F6613B864

3. WBV-NW Turnier 2016/17

Verfasst von Andreas Franek am 13 Februar, 2017 - 10:26

Am 12.Februar ging das 3.Nachwuchsturnier in der neu entdeckten Halle Großfeldsiedlung zügig über die Bühne. Das einzige Mädchen im Feld konnte sich im Rookie-Bewerb gegen die Burschen durchsetzen und sich den Sieg holen. Adriana von WAT 11 gewinnt vor Tassilo und Jonas von WBH Wien. In der Advanced-Klasse gewinnt Cyril Golaz von Sportunion Donaufeld ohne Satzverlust vor vier WBH-Vertretern.

 

Das Podest der „Experts“ war sehr umkämpft und wieder einmal mussten nach gleichem Spiel- und Satzverhältnis die Punkte gezählt werden! Schließlich entscheidet ein einziger Punkt über Platz 2 und 3. Alejandro Bayon (BPV) gewinnt also vor Kevin Zheng (SU Donaufeld) und Piotr Jaszczynski (BPV). Gratulation an alle Gewinner!

Wiener Nachwuchs-Mannschaftsmeisterschaften

Verfasst von Andreas Franek am 16 Januar, 2017 - 08:38

Die Mannschaftsmeisterschaften u13, u15 und u19 zeigten nur wenig Spiele, diese dafür, auf sehr gutem Niveau.

Nur wenig Spiele kamen zur Austragung, weil lediglich zwei Vereine Mannschaften zur Meisterschaft entsandten: WBH nannte immerhin ein u13- und eine u19 Team. WAT Simmering konnte in jeder Altersklasse ein Team stellen. Nachdem u15 nicht zustande kam, wurde das Simmeringer u15 Team in die u19 gestellt.

In der u13 setze sich WBH mit einem ungefährdeten 3:2 durch: Dameneinzel und Damendoppel gingen jeweils recht knapp an WAT Simmering, doch bei den Herren dominierte WBH. Die Hernalser Herren konnten das Einzel und das Doppel klar gewinnen und auch im entscheidenden Mixed ergab ihre Klasse den Unterschied.

Wie erwähnt kam es in der u15 zu keiner Austragung, da ausschließlich WAT Simmering ein Team nannte, das in weiterer Folge als Simmering2 in der u19 antrat.

Nachdem sowohl WBH als auch Simmering1 das junge Simmering2-Team wenig überraschend besiegt hatten war die Entscheidung durch den verletzungsbedingten Ausfall einer WBH-Dame nur für kurze Zeit spannend. Neben diesen sicherte sich WAT Simmering zwei weitere Spiele und mit einem 4:1 über WBH erreichte WAT Simmering den Landesmeister im u19 Mannschaftsbewerb.

Neben der Grippewelle wurden auch drei potentielle Spieler des Turniers an die gleichzeitig stattfindende Landesmeisterschaft der Allgemeinen Klasse „abgegeben“. Trotzdem kann man als Verband mit einem so dürftigen Nennergebnis nicht zufrieden sein.

Bericht: Martin Kober

Wr. Landesmeisterschaften Allgemeine Klasse 2017

Verfasst von Andreas Franek am 15 Januar, 2017 - 16:03

Bei den Wr. Landesmeisterschaften der allgemeinen Klasse war einmal mehr Isbael Delueg von WBH Wien erfolgreichste Dame. Sie gewann im Dameneinzel, im Damen- und Mixeddoppel. Sie konnte ihre Titel aus dem Vorjahr im Einzel und Damendoppel mit Partnerin Julia Herndlhofer von WBH Wien verteidigen und ist mit ihrem Partner Lukas Weißenbäck von WBH Wien, seit 2014 im Mixeddoppel unbesiegt. Gratulation zu diesen Leistungen!

Lukas Weißenbäck hingegen musste sich nach seinen beiden Titel im Mixeddoppel und Herrendoppel mit Partner Georg Cejnek von WBH Wien diesmal im Herreneinzel im Finale in 3 Sätzen gegen Markus Schaller von WAT Simmering geschlagen geben. Somit hält er aber trotzdem bei insgesamt 18 Landesmeistertitel, je 6 im Einzel, Doppel und Mixed. Herzlichen Glückwunsch dazu!

In der Medaillenbilanz erreichte WBH Wien klar den 1. Platz mit 4 Gold- und 1 Silbermedaille. WAT Simmering oder besser gesagt "WAT Schaller" setzte sich an die 2. Stelle mit 1 Gold- und einer halben Silbermedaille. Rang 3 belegte Union Rot-Weiß mit 2 Silber- und einer halben Bronzemedaille. Die meisten Medaillen gewann aber VRC Badminton mit insgesamt 6 Stück, aber fast alle, nämlich 4,5 im Bronzebereich und somit belegten sie in der Medaillenbilanz nur den 4. Platz.

Markus Schaller konnte zu seinem Einzeltitel auch noch Silber im Herrendoppel mit Partner Fredrik Wendschlag von VRC Badminton und Bronze mit Partnerin Barbara Galos von VRC Badminton holen.

Ergebnisse!

Fotos unter Service/Fotogalerie

WBV-Termine

Keine Termine

Turnieranmeldung

    Aktuell keine Turniere vorhanden!

    Meisterschafts Tabellen